Gemäß „EnSTransV – Energie- u. StromStG-Transparenz-Verordnung 2016“ (vgl. ELBE ENERGIE Newsletter März 2016) sind folgende Steuerentlastungen jeweils bis 30.06. gegenüber dem Hauptzollamt anzuzeigen:

  • 3, 3a EnergieStG
  • 28 Abs. 1 Nr. 1 EnergieStG
  • 50, 53a, b EnergieStG
  • 54-57 EnergieStG
  • 9 Abs. 2,3 StromStG
  • 9b,10 StromStG
  • 14a StromStV

Die Auskunftspflicht umfasst Entlastungen über 10 T€ in drei Jahren. Bei Fristversäumnis drohen Bußgelder.

  • Empfehlung ELBE ENERGIE:
    ELBE ENERGIE übernimmt auf Wunsch die Meldung und Verfahrensabwicklung. Fordern Sie bis 15.05. Ihr individuelles Angebot bei uns an.

Haben Sie Fragen ?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !