Energie sparen – Kosten senken – Einsparung nachweisen – Energiekennzahlen

Um eine Senkung des Energieverbrauches und damit der Kosten messbar zu machen, bedarf es definierter Kennzahlen. Energieleistungskennzahlen (EnPI) dienen dazu, die energiebezogene Leistung messbar zu machen.  Es sind statistische Größen, welche sich auf ganze Unternehmen, Standorte oder auf einzelne Prozesse beziehen. Darüber hinaus können Sie dazu genutzt werden, die Prozesseffizienz oder Prozessqualität zu überwachen. Werden diese Energieleistungskennzahlen (EnPI) im Unternehmen standardisiert, spricht man von einem Kennzahlensystem.

In der Regel bestehen diese Energiekennzahlen aus einer physikalischen Mess- und einer Bezugsgröße.
Dies kann ein Energieverbrauch, gemessen in Kilowattstunden (kWh) im Verhältnis zu einem Output, zum Beispiel  in Tonnen [t] sein.

Energiekennzahlen

Weitere Beispiele für Energiekennzahlen bzw. Energieleistungskennzahlen (EnPI)

  • Energieverbrauch pro Mitarbeiter

  • Energieverbrauch pro Umsatz

  • Energieverbrauch pro Menge

  • Energieverbrauch pro Volumen

  • Energieverbrauch pro Kapazität

  • Energieverbrauch pro Fertigungsbereich

  • Energieverbrauch pro Masse

  • Energieverbrauch pro Zeitabschnitt

     

Diese Liste kann fast beliebig erweitert werden. Sobald Ihr Unternehmen sich in einem Managementsystem, zum Beispiel nach ISO 50001 bewegt, verpflichtet sich Ihr Unternehmen diese energiebezogene Leistung zu verbessern. Die Norm ISO 50003 („Energiemanagementsysteme – Anforderungen an Stellen, die Energiemanagementsysteme auditieren und zertifizieren“), legt im Anhang C ein besonderes Augenmerk darauf, wie der Nachweis der Verbesserung bewertet werden kann. Wichtig dabei ist, dass Ihr Unternehmen dazu in der Lage ist, diesen Nachweis zu erbringen.

Dies kann schwierig werden, wenn weitere Einflussfaktoren die Effekte Ihrer Effizienzmaßnahmen überlagern. Wir unterstützen Sie gerne im Rahmen einer Messplanung diese Effekte zu quantifizieren.

Wir unterstützen Sie

Gerne unterstützen wir Sie bei diesem Prozess mit dem Ziel, die Verbesserung der energiebezogenen Leistung sicher nachweisen zu können.