Ablauf Energieaudit

Was ist ein externer Energiemanagementbeauftragter?

Um Zeit, Kosten und interne Ressourcen zu sparen kann ein externer Energiemanagementbeauftragter berufen werden.

Der Betrieb eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 bringt einige Aufgaben für das Unternehmen mit sich. Die Geschäftsführung hat sicherzustellen, dass diese Aufgaben alle erfüllt werden, sodass das Zertifikat erworben beziehungsweise aufrechterhalten werden kann. Sie ernennt ein Energieteam, welches aus einer oder mehreren Personen besteht. Der Energiemanagementbeauftragte (EnMB) ist der Kopf dieses Energieteams. Laut ISO 50001:2018 ist es nicht mehr notwendig einen EnMB zu beauftragen. In der Praxis benötigt die Organisation diesen trotzdem, um allen Anforderungen der Norm gerecht zu werden.

Welche Aufgaben hat der Energiemanagementbeauftragte?

Der Energiemanagementbeauftragte ist für den Ablauf des Energiemanagements zuständig. Seine Aufgaben umfassen folgende:

  • Definition von Energiezielen in Konformität zur Strategie des Unternehmens. Dazu gehört, regelmäßig zu überprüfen, ob diese Ziele erreicht werden. Wenn dies nicht der Fall ist, muss der Energiemanagementbeauftragte Gegenmaßnahmen ergreifen.
  • Integration der Anforderungen des Energiemanagementsystems in die Betriebsabläufe. Dies erfolgt beispielsweise über Verfahrens- und Betriebsanweisungen und über die Energiepolitik.
  • Information der Mitarbeiter über wesentliche Bausteine des Energiemanagementsystems. Zum Beispiel kann der Energiemanagementbeauftragte die Mitarbeiter schulen.
  • Nachweis der Verbesserung der energiebezogenen Leistung im externen Audit durch eine Zertifizierungsgesellschaft. Vorab ist ein internes Audit durchzuführen. Dies wird in der Regel durch einen Energiemanagementbeauftragten koordiniert.
  • Bericht über die Ergebnisse des Energiemanagements im Rahmen des Managementreviews.

Was leistet ein externer Energiemanagementbeauftragter?

Die Aufgaben des Energiemanagementbeauftragten sind umfangreich und ihre Ausführung kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Oft hat der Energiemanagementbeauftragte andere Aufgaben und kann sich dem Energiemanagement nicht ausreichend widmen. Daher ist es möglich, einen Experten außerhalb des Unternehmens mit dem Energiemanagement zu beauftragen. Dieser stellt das Erfüllen aller Normanforderungen für Sie sicher.

Ablauf des externen Energiemanagements

Der externe Mitarbeiter übernimmt alle Aufgaben eines herkömmlichen Energiemanagementbeauftragten. Ein Mitarbeiter des Unternehmens fungiert als Schnittstelle und liefert dem externen Energiemanagementbeauftragten alle relevanten Daten. Diese sind zum Beispiel Energieverbräuche, Energiekosten und Anlagenverbräuche und Anlagenleistung. Zusätzlich finden regelmäßig Energieteamsitzungen statt, in der der Energiemanagementbeauftragte über die Ergebnisse berichtet.

Ihre Vorteile beim Einsatz eines externen Energiemanagementbeauftragten

  • Ihre Mitarbeiter können sich auf Ihre Kerntätigkeiten konzentrieren.
  • Alle Informationen zum Energiemanagement befinden sich gebündelt in der Hand des Energiemanagementbeauftragten. Sie haben einen einzigen Ansprechpartner zum gesamten Thema.
  • Der externe Energiemanagementbeauftragte ist ein Experte auf den Gebieten Energie und ISO 50001. Die Aufrechterhaltung des Zertifikats ist damit gewährleistet.
  • Unsere externen EnMB verfügen stets über das aktuellste Wissen in den Bereichen Energieeffizienz und Energiemanagement

Wir freuen uns, Sie beim Energiemanagement zu unterstützen.

Fragen zu diesem Thema beantworten wir gerne. Kontaktieren Sie uns.