Was ist die ISO 50006? – Übersicht und Begriffe

Die ISO 50006 trägt den Titel „Energiemanagementsysteme –

Messung der energiebezogenen Leistung unter Nutzung von energetischen Ausgangsbasen (EnB) und Energieleistungskennzahlen (EnPI) – Allgemeine Grundsätze und Leitlinien“.

Sie ist eine Anleitung zur Messung der energiebezogenen Leistung.

Was ist die energiebezogene Leistung?

Die energiebezogene Leistung sind messbare Ergebnisse bezüglich Energieeffizienz, Energieeinsatz und Energieverbrauch.

Wie wird die energiebezogene Leistung gemessen?

Die energiebezogene Leistung wird mit Hilfe von EnPIs (Energieleistungskennzahlen) und EnBs (Energieausgangsbasen, quantitative Referenzpunkte mit Zeitbezug) bestimmt.

Messergebnisse der energiebezogenen Leistung können als absoluter Energieverbrauch (z. B. kWh), als spezifischer Energieverbrauch (SEV) (z. B. kWh/Mengeneinheit), als Leistung (z. B. kW), als prozentuale Änderung der Effizienz oder dimensionsloses Verhältnis usw. ausgedrückt werden.

Was ist eine Energieleistungskennzahl (EnPI)?

Eine Energieleistungskennzahl ist ein quantitativer Wert oder eine Messgröße für die energiebezogene Leistung, welche von der Organisation definiert wird. Sie kann sowohl als einfache Metrik, als Verhältnis oder als komplexeres Modell abgebildet werden.

Weitere Erläuterungen zu EnPI finden Sie unter: https://www.elbe-energie.de/energiekennzahlen/.

Was ist energetische Ausgangsbasis (EnB)?

Eine energetische Ausgangsbasis ist der Wert eines EnPI zzgl. weiterer Informationen bezogen auf einen bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit. Der aktuelle Wert desselben EnPI wird mit seiner EnB verglichen. Die Art von erforderlichen Informationen, um eine energetische Ausgangsbasis festzulegen, wird durch den spezifischen Zweck der EnPI bestimmt.

 

Was ist Normalisierung?

Mit Hilfe einer Normalisierung wird ermöglicht, dass ein Prozess bzw. seine Energiedaten zu unterschiedlichen Zeitpunkten unter gleichwertigen Bedingungen verglichen werden. Dazu stehen unter anderem die Werkzeuge Standardisierung und Normierung zur Verfügung.

Was ist eine relevante Variable nach ISO 50006?

Bei einer relevanten Variablen nach ISO 50006 handelt es sich um einen quantifizierbaren Faktor, der die energiebezogene Leistung beeinflusst und sich routinemäßig ändert.

Beispiele: Produktionsleistung [t/h], Außentemperatur [°C], Gradtage, Betriebsstunden usw.

Was ist ein statischer Faktor nach ISO 50006?

Im Gegensatz zur relevanten Variable ist dies ein quantifizierbarer Faktor, der sich NICHT routinemäßig ändert.

Beispiel: Ein Beispiel für die Veränderung eines statischen Faktors ist der Umbau eines Werkes eines Getränkedosenherstellers von Stahl- auf Aluminiumdosen.

Was ist ein wesentlicher Energieeinsatz (SEU)?

Ein SEU ist ein Energieeinsatz, der einen wesentlichen Anteil am Energieverbrauch hat und /oder erhebliches Potential für eine Verbesserung der EBL bietet.

Haben Sie Fragen zum Thema Energiemanagement?