Gemäß EUK-Bericht vom 21.01. waren die deutschen Industriestrompreise 2017 die höchsten in Europa:

Dies liegt vor allem an den hohen Abgaben,Steuern und Umlagen sowie an den dritthöchsten Netzentgelten in der EU. Auch innerhalb der G20 liegen die Industriestrompreise gem. IMD World Competitiveness Center nur in Japan, Brasilien und Indien höher. Die Strompreise für Gewerbekunden (192 €/ MWh) mit Verbräuchen von 20 – 500 MWh/a sind genauso wie die Strompreise für Haushalte (305 €/MWh) die höchsten in der EU. Einzig bei Großabnehmern mit Verbräuchen von 70 – 150 GWh/a liegt Zypern (117 €/MWh) knapp vor Deutschland (114 €/MWh).

Weitere Details auf ec.europa.eu