CO2-Fußabdruck 

verstehen

 

Der CO2-Fußabdruck und das damit verbundene THG-Reporting sind wichtige Elemente eines zukunftsfähigen Marketings. Welche Bedeutung der CO2-Fußabdruck allgemein und speziell für den Klimaschutz hat, erfahren Sie in diesem Text.

Der CO2-Fußabdruck

Klimawandel ist Realität und ist mindestens ein kontinuierlicher Prozess in der Erdgeschichte. Kalt- und Warmphasen wechseln sich regelmäßig ab. In der jetzigen Warmphase schreitet der Wandel deutlich schneller voran. Dies ist allgemeiner Konsens. Unstrittig ist außerdem, dass Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger den Klimawandel beschleunigen. Heute ist unser Planet mit Milliarden Menschen bevölkert. Die Folgen des Klimawandels, zum Beispiel der Anstieg des Meeresspiegels und extreme Wetterphänomene, stellen die Menschheit vor erhebliche Herausforderungen.

Dass das Thema in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, zeigt die „Fridays for Future“-Bewegung. Daraus ergeben sich auch für Ihr Unternehmen neue Herausforderungen.

 

Was ist der CO2-Fußabdruck?

Das Modell des CO2-Fußabdrucks wurde von Wackernagel und Rees im Jahre 1994 entwickelt. Der CO2-Fußabdruck (carbon footprint) beschreibt die Menge an CO2-Emissionen, die direkt und indirekt durch eine Aktivität verursacht wird. Seine Maßeinheit ist das CO2-Äquivalent. Ein geringer Fußabdruck charakterisiert ein klimafreundliches Produkt oder eine klimafreundliche Dienstleistung.

Es kann genau berechnet werden, wie hoch der CO2-Fußabdruck von Personen, Unternehmen, Produkten oder Ländern ist. Dazu sind Informationen wie zum Beispiel Stromverbrauch, Heizbedarf, Konsumverhalten, Essgewohnheiten oder Transport relevant.

Für Unternehmen, denen Nachhaltigkeit wichtig ist, ist der CO2-Fußabdruck eine wichtige Methode zur Bewertung der Klimaauswirkungen und somit auch zentraler Bestandteil der Ökobilanz und der Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSR-Report).

Der CO2-Fußabdruck identifiziert Bereiche, in denen die meisten Treibhausgase freigesetzt werden. Daraus ergeben sich Hinweise auf die größten Potenziale für Einsparungsmaßnahmen. Damit hat der CO2-Fußabdruck eine große wirtschaftliche Bedeutung.

Unser Wissenspool

Wir stellen Ihnen fachspezifische Artikel für den Bereich Klimareporting zur Verfügung. So ist es Ihnen möglich, relevante Prozesse selbst zu gestalten und Kosten für Dienstleistungen zu reduzieren. Außerdem ermöglichen uns  gut informierte Kunden Gespräche auf Augenhöhe. Dies verschlankt Prozesse und reduziert Aufwand.

THG-Bilanz (DIN EN ISO 14064, GHG-Protocoll-Standard)

Welche Standards existieren?

Mehr erfahren

Unsere Leistungen im Bereich Klimabilanzierung

Ob GHG-Protocol, GRI, ISO 14064 oder ein anderer CO2-Reporting-Standard: Mit uns steht Ihnen ein zuverlässiger Partner mit effizienten Methoden zur Berichterstattung zur Seite. Erhalten Sie Transparenz hinsichtlich Ihrer treibhausgasrelevanten Emissionen und machen Sie Verbesserungen für Ihre Kunden sichtbar.

THG-Bilanz (GRI, GHG, ISO 14064)

Verbesserungen sichtbar machen

Mehr erfahren